Unsere Produkte im Überblick

Equus Arena Pferdeheu

Warmlufttrocknung und lockere Ballenpressung garantieren eine geringstmögliche Keimbelastung und ermöglichen eine staubarme Fütterung. Die schonende Herstellungsweise erhält weitestgehend den natürlichen Nährstoffgehalt. Unser Pferdeheu kann sofort nach der Ernte verfüttert werden.

Futterstroh von Equus Arena

Futterstroh aus Gerste und Weizen ist in Kleinballen erhältlich.
Um eine staubarme Fütterung zu ermöglichen wird es eigens maschinell entstaubt und in handliche HD-Ballen gebunden.

Heunetze von Equus Arena

Heunetze in verschiedenen Größen und Maschenweiten für den täglichen Gebrauch sowohl im Stall als auch draußen. Alle Netze sind formbeständig, ungiftig und scheuerfest. Wir bieten Taschennetze und Raufennetze an.

Probeheu von Equus Arena

Wir verschicken gern eine Probe unseres Pferdeheus, damit Sie das Bergwiesenheu einmal in der Hand haben, es aus der Nähe sehen und daran riechen können.
Mit dazu legen wir ein Analyse-Zertifikat.

Übrigens…

Über staubarme Heufütterung:

Trocknung
Jeder Trocknungsvorgang bedeutet Wasserverlust, und aus Wasserverlust ergibt sich natürlicherweise Elastizitätsverlust. Heu mit geringer Restfeuchte verfügt selbstredend über wenig Elastizität und bricht unter Druck. Warmlufttrocknung als effektive Haltbarmachung schützt das Erntegut vor Schimmelbefall und garantiert auf diese Weise hygienisches Raufutter.

Staub
In qualitativ einwandfreiem Heu anfallende Kleinteile aus Blütenständen, gebrochenen Halmen oder Kräuterteilen sind für die Gesundheit unbedenklich, auch wenn sie für den Moment durch die Luft wirbeln. Maßgeblich für den Erhalt intakter Atemwege und einer leistungsfähigen Lungenfunktion ist die Fütterung von unbelastetem Heu.

Toxine
Gesundheitsschädigend für Pferd und Mensch sind Schimmelsporen, die lungengängig sind und im Körper chronische Krankheiten hervorrufen können. Sie lösen Allergien aus und schädigen die Atemwege nachhaltig. Betroffene Pferde leiden unter langwierigem oder wiederkehrendem Husten und sind in ihrer Leistungsfähigkeit und ihrem Wohlbefinden erheblich eingeschränkt. Eine dauerhafte Fütterung von mit Schimmeltoxinen belastetem Heu kann zur Dämpfigkeit führen.

Hygienische Produktion
Durch eine feste Mindesthöhe beim Schnitt werden grobe Erdpartikel gar nicht ins Erntegut aufgenommen. Mit einer lockeren Pressung der Rundballen reduzieren unsere Lieferanten den Anteil an Kleinteilen und Bruchstücken, der herstellungsbedingt anfällt. Warmlufttrocknung bringt Heu hervor, welches nachweislich eine geringstmögliche Keimbelastung aufweist und dadurch einen hohen hygienischen Standard garantiert.